Wochenende in Widdersdorf

Köln im Juli 2012. Man glaubt es kaum, aber es WAR Juli! Auch wenn es das ganze Wochenende geregnet hat wie aus Eimern. Ich hatte mir für’s Wochenende nichts vorgenommen, niemandem Bescheid gesagt und vor, einfach nur auf andere Gedanken zu kommen und nicht an den Job zu denken.
Am ersten Abend haben wir uns mit Papa in der Linde getroffen, wo Olli noch nie gewesen ist. Aus dem „einen Kölsch“ wurden wie immer mehrere und spontane Abende sind meist eh die lustigsten. Zufällig habe ich Natalie dort wieder getroffen, die aus Singapur zu Besuch in der Heimat war. Ich glaube, seit der Schulzeit hatten wir uns nicht mehr gesehen und es war schön, mal „live“ zu reden, wo ich doch sonst nur auf facebook und in ihrem Blog verfolge, was für eine Klassefrau aus der Schulkameradin von früher geworden ist.
Am Samstag landete ich dann wieder in der „Linde“, mit @MF1980 und einem alten Freund aus Widdersdorf. Aus der geplanten einen Apfelschorle – ich hatte an diesem Wochenende zwei Kater – wurden natürlich mehrere (Kölsch).
Ein bisschen müde jetzt, aber immerhin habe ich keinen Gedanken an Arbeit verschwendet – Mission erfüllt.

20120715-171950.jpg