currently reading

Zitat

„I pleaded with God,

I asked and begged and bargained, but God did not bargain.

God was stubborn and deaf and oblivious.

And she died and I lived and a hole opened up,

dark and bottomless, and I fell down

and kept falling for centuries.“

(from Matt Haig, „How to stop time“)

 

 

Leseliste 2016

Januar:
Stefan Klein – Träume

Februar:
Henning Mankell – Treibsand. Was es heißt, ein Mensch zu sein
Ben Aaronovitch – Rivers of London
Sarah Kuttner – 180° Meer
Andreas Eschbach – Quest (Hörbuch)
André Meier – Die kleine Aussteigerfibel

März:
Sarah J. Maas – Crown of Midnight (Throne of Glass 2) (Audiobook)

April:
Sarah J. Maas – Heir of Fire (Throne of Glass 3) (Audiobook)
Jennifer L. Armentrout – Obsidian
Matt Haig – Reasons to stay alive
David Leviathan & Rachel Cohn – Dash and Lily’s book of dares
Cormack McCarthy – The Road (Audiobook)
Lewis Carroll – Alice im Wunderland

May:
Jennifer L. Armentrout – Onyx (Audiobook)
George Orwell – 1984
Daniel H. Wilson – Amped
Roger Smith – Ishmael Toffee

June:
Christine Thürmer – Laufen.Essen.Schlafen
Max Barry – Jennifer Government (Audiobook)
Rainbow Rowell – Carry On

July:
Thees Uhlmann – Sophia, der Tod und ich (Audiobook)
Rochelle B. Weinstein – Where we fall

August:
Wilhelm Genazino – Außer uns redet niemand über uns
Rick Yancey – The 5th wave (Audiobook)
Hape Kerkeling – Ich bin dann mal weg (Audiobook)
Thommie Bayer – Seltene Affären

September:
Scott Meyer – Off to Be the Wizard (Magic 2.0) (Audiobook)
Chiara Gamberale – Das 10 Minuten-Projekt (Audiobook)
Katharina Hagena – Das Geräusch des Lichts
Captain Paul Watson – Earthforce!

Oktober:
Stephen S. Ilardi – Depression ist heilbar
Jennifer Niven – All the bright places

November:
Mark Manson – The subtle art of not giving a fuck (Audiobook)
Eckhart Tolle – Jetzt! Die Kraft der Gegenwart (Audiobook)

December:
Konrad Ott – Zuwanderung und Moral (Essay)
Kevin Brooks – Travis Delaney

Leseliste 2015

Kurzmitteilung

Dezember:
Stefan Klein: Träume

November:
Markus Heitz: Aera (Hörbuch)
Silas Matthes Kings & Fools – Verfluchte Gräber
Attila Hildmann: Vegan Italian Style

Oktober:
Noelle Hancock: My year with Eleanor
Emily St John Mandel: Station One
Silas Matthes Kings & Fools – Verdammtes Königreich
Natalie Matt: Kings & Fools – Verstörende Träume
Alain Monnier: Die wunderbare Welt des Kühlschranks in den Zeiten mangelnder Liebe
Josephine Angelini: Firewalker (The Worldwalker Trilogy, part II)

September:
John Green: An Abundance of Katherines
John Green: Paper Towns
Petra Durst-Benning: Kräuter der Provinz
Rainbow Rowell: Attachments

August:
Kai Meyer – Die Seiten der Welt – Nachtland
Anna Tood: After (Hörbuch)
Petra Durst-Benning: Die Champagnerkönigin
Silas Matthes: Miese Opfer

Juli:
Tanya Stewner: Alea Aquarius
Kiera Cass – The Heir (Hörbuch)
Victoria Aveyard – Red Queen (Hörbuch)
Ernest Cline – Ready Player One (Hörbuch)

Juni:
Laura Newman – Coherent
Kiera Cass – The One (Hörbuch)
Kazuaki Takano – Extinction (Hörbuch)

Mai:
Robin Hobb – Assassin’s Apprentice
Kiera Cass – The Selection (Hörbuch)
Kiera Cass – The Elite (Hörbuch)

April:
Nathan Filer – The Shock of the Fall
Kai Meyer – Die Alchimistin (Hörbuch)
Rainbow Rowell – Eleanor & Park
Mike Rohde – Das Sketchnote Handbuch
Andy Weir – The Martian (Hörbuch)

März:
David Foster Wallace – This is water
James Salter – All that is
Thommie Bayer – Weißer Zug nach Süden
Josephine Angelini – Everflame

Februar:
Marc-Uwe Kling – Die Känguru-Chroniken (Hörbuch)
Wilhelm Genazino – Bei Regen im Saal
Jamie McGuire – Beautiful Desaster

Januar:
Per Petterson – Pferde stehlen
Bettina Henning – Ich bin dann mal vegan
Attila Hildmann – Vegan to go

Mängelexemplar

Da hat mir ja die gute Micky ein tolles Buch geliehen. Gleich im ersten Kapitel beschleicht mich das Gefühl, Autorin Sarah Kuttner müsse mich irgendwie beobachtet haben – die Beschreibung passt so schön:
„Ich bin anstrengend. Das klingt erst einmal ziemlich lässig. Es klingt liebenswert und ein wenig kokett, selbstironisch, im Grunde genommen genau so, wie man sein Mädchen gerne mag […]. Ich werde sehr schnell wütend, traurig, überdreht und laut […]. Das ist anstrengend. Es ist anstrengend für mein Umfeld, und es ist vor allem anstrengend für mich.“

percy jackson 3: the titan’s curse

Mein neues Lesefutter (und neue Lieblingsreihe nach den Harry Potter-Bänden) heißt „Percy Jackson and the Olympians“. Mittlerweile bin ich beim dritten Buch angelangt. Die Reihe besticht durch Action, ein cooles Trio von Hauptfiguren, eine gute Portion Humor und vor allem eine klasse Story: Wie Harry Potter findet auch Percy Jackson eines Tages heraus, dass er anders ist. Zwar kein Zauberer, aber der Sohn von Meeresgott Poseidon – denn die Götter des Olymp (der übrigens über das Empire State Building in New York zu erreichen ist) gibt es sehr wohl und einige von ihnen haben mit Menschen Nachkommen gezeugt. Percy findet im Camp für Halbgötter ein neues Zuhause und Freunde. Und eine ganze Menge Abenteuer, denn tapfere Helden sind immer gesucht, wenn die Götter sich wieder einmal nicht grün sind oder fiese Monster oder Titanen Menschen und Götter bedrohen.
Die Bücher sind auch auf Englisch sehr flüssig zu lesen, was bei dem Preis aber nicht so schlimm ist: Für 5-6€ pro Titel kann man sich fix den nächsten Band gleich hinterher bestellen. Und zum Glück schreibt Rick Riordan noch eine weitere Reihe – die spielt im alten Ägypten und wird demnächst angelesen.